VO_Palais_Grosser_Garten_950px

Dresden Innerstädtisch

Palais im Großer Garten Dresden

Das Palais im Großer Garten Dresden ist ein Barockbau aus dem Jahre 1676. Er wurde als Lusthaus für den sächsischen Hof konzipiert und sollte den Wohlstand und die Macht Sachsens demonstrieren. Johann Georg Starke, der sächsische Oberlandbaumeister, baute dieses Gebäude für den Kurprinzen Johann Georg III.. Vorbild für den Bau waren italienische Architekturen und offene Säle ohne Wohnräume oder Befeuerungen.


TIPPs Fototour Sehenswürdigkeiten Dresden noch besser entdecken! Neu mit einer Fototour in Dresden- hier buchen!

5


Der Große Garten, wo über Wochen rauschende Feste gefeiert wurden, lag damals vor den Mauern der Stadt im Grünen. Die barocke Ursprungsform des Gartens nach französischem Barock, mit rechtwinkligem Wegenetz, ist bis heute erkennbar geblieben. Der ehemalige Obergärtner des Großen Gartens, Johann Friedrich Karcher (geb. 8. September 1650 in Dresden; gest. 9. Februar 1726 in Dresden) entwarf den Plan zum Bau des Gartens. 1715 wurde durch Karcher das Bassin und danach ein Labyrinth, ein Fasanengehege, acht um das Palais stehende Pavillons, ein Naturtheater und ein Venustempel im Großen Garten gebaut.


TIPPs Fototour Jetzt hier klicken !
Sehenswürdigkeiten Dresden aus fotografisch interessanter Perspektive kennen lernen.


Heute wird das Palais im Großen Garten Dresden für Konzerte und andere Veranstaltungen benutzt. Jogger, Skater und Spaziergänger verbringen hier gern Ihre Freizeit, wobei gerade in den Sommermonaten die gastronomischen Einrichtungen im Großen Garten gern genutzt werden.

In unmittelbarer Nähe finden Sie auch:
Festung Dresden
Deutsches Hygiene-Museum
Verkehrsmuseum Dresden
Frauenkirche Dresden

Das könnte Sie auch interessieren:
Schillerhäuschen in Dresden
Kraszewski-Museum Dresden
Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik


Die Kommentarfunktion wurde abgeschaltet.

Fragen zur Fototour?
Schreib uns!

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Nachricht

captcha

Dresden Fotokurs