Coselpalais Dresden

Coselpalais Dresden-in der Nähe der Frauenkirche am Neumarkt in Dresden findest Du das Coselpalais. Das Coselpalais Dresden wurde im Krieg total zerstört und als barockes Gebäude von 1998 bis 2000 rekonstruiert und historisch getreu wiederaufgebaut mit allem Reliefstuck und Zierornamenten. Es wird heute als Restaurant und Büro genutzt. Originalgetreu wurden im Inneren nur der Festsaal und das Treppenhaus wieder hergestellt. Das Coselpalais steht auf dem Platz des früheren Pulverturmes, welcher schon im Jahr 1565 errichtet wurde. Im Bierkeller hat man die Überreste der Grundmauern des Pulverturmes aus dem Mittelalter in die Planung des Neubaus mit einbezogen.


TIPPs Fototour Sehenswürdigkeiten Dresden noch besser entdecken! Neu mit einer Fototour in Dresden- hier buchen!

5


Den Namen erhielt das Gebäude durch Friedrich August von Cosel (geb. 1712; gest. 1770).

Friedrich August von Cosel, General der Infanterie und ein jüngerer Halbbruder des Kurfürsten, erwarben die beiden Häuser 1762 und ließen sich daraus vom deutschen Baumeister Julius Heinrich Schwarze (geb.1706 in Dresden; gest. 21. Oktober 1775 in Dresden) ein Wohnpalais errichten. (Mit Schwarze erreichte das Dresdner Rokoko seinen Höhepunkt.)

Die Arbeiten an dem nach ihm benannten Gebäude dauerten bis 1764.


TIPPs Fototour Jetzt hier klicken !
Sehenswürdigkeiten Dresden aus fotografisch interessanter Perspektive kennen lernen.


In unmittelbarer Nähe des Coselpalais Dresden finden Sie auch:
– Festung Dresden
– Deutsches Hygiene-Museum
– Verkehrsmuseum Dresden
– Frauenkirche Dresden

Das könnte Sie auch interessieren:
– Heimat-und Palitzsch-Museum Dresden-Prohlis
– Kurländer Palais Dresden
– Wasserschloß Klaffenbach


Die Kommentarfunktion wurde abgeschaltet.

Fragen zur Fototour?
Schreib uns!

Name (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Nachricht

captcha

Dresden Fotokurs